Flüchtlings- und Integrationsberater/-in (m/w/d) in Pfaffenhofen

Der Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm sucht für das Sachgebiet Soziales / Integration zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Flüchtlings- und Integrationsberater/-in (m/w/d)

in Vollzeit.

Ziel der Beratung ist es, auf der Basis von individuell festgestellten Bedarfen den Integrationsprozess von Asylbewerber/-Innen und Menschen mit Migrationshintergrund gezielt zu initiieren, zu steuern und zu begleiten. Dabei sollen die zu Beratenden in ihrer Selbstständigkeit und Selbstverantwortung gestärkt werden, um die bestehenden Hilfssysteme, Strukturen und Angebote der Integration und Teilhabe nutzen zu können. Die Aufgaben und Beratungsziele sind daneben in der Richtlinie für die Förderung der sozialen Beratung, Betreuung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund (Beratungs- und Integrationsrichtlinie – BIR des Freistaates Bayern) definiert. Die Flüchtlings- und Integrationsberater/-Innen führen eine aufsuchende und kultursensible Beratung in den Gemeinden des Landkreises durch.

Ihr Aufgabengebiet:

·         Beratung der Zielgruppe in allen Fragen des täglichen Lebens (u.a. Spracherwerb, schulische und berufliche Ziele, Integration in die Arbeitswelt) nach dem Case-Management-Ansatz

·         Beratung zum Umgang mit Behörden, Vermittlung von Grundinformationen in behördlichen Verfahren und Unterstützung bei Antragsstellungen

·         Erstellung individueller Zielvereinbarungen und Unterstützung beim Erreichen der Ziele im Rahmen regelmäßig stattfindender Fallgespräche

·         Befähigung der Zielgruppe zur Partizipation durch die Heranführung an bürgerschaftliche und zivilgesellschaftliche Strukturen (z.B. Engagement in Vereinen oder Nachbarschaftshilfen)

·         Information über Integrations- und spezielle Beratungsangebote (Schuldnerberatung, Beratungsstellen bezüglich der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse etc.) vor Ort sowie gegebenenfalls Weiterleitung an Regeldienste

·         Enges Kooperieren mit Ehrenamtlichen, beteiligten Trägern, Institutionen und Einrichtungen und damit Hinwirken auf bedarfsorientierte Integrationsprojekte


Wir bieten:

·         Ein interessantes und anspruchsvolles Betätigungsfeld in einem engagierten Team

·         Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

·         Gleitende Arbeitszeit sowie Fortbildungsmöglichkeiten

·         Eine gründliche Einarbeitung in das breite, vielseitige Tätigkeitsfeld ist gewährleistet

Das Beschäftigungsverhältnis wird auf zwei Jahre nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz befristet, eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Bei Personen, die im unmittelbaren Anschluss an ein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst eingestellt werden, entfällt die Befristung, sofern sie bereits seit mindestens zwei Jahren ununterbrochen im öffentlichen Dienst tätig waren. Wir unterstützen die Gleichberechtigung in allen Punkten.

 

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Siegfried Emmer, Sachgebietsleiter Soziales / Integration, Tel. 08441/27-340 oder Herr Gerhard Spindler, Personalstelle, Tel. 08441/27-281.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen. Bitte senden Sie diese bis zum 20.01.2022 an das Landratsamt Pfaffenhofen, Hauptverwaltung Hauptplatz 22 85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm

oder online an bewerbung@landratsamt-paf.de ausschließlich im pdf-Format. Aus Sicherheitsgründen können Anhänge anderer Formate nicht mehr angenommen werden. Die max. Gesamtgröße aller Dokumente sollte 6 MB nicht überschreiten.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden, verwenden Sie deshalb nur Kopien. Die Unterlagen werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Vorschriften vernichtet.

Voraussetzungen

 Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem dem Sozialwesen zuzuordnenden Fach oder einem für die Ausübung der Tätigkeit geeigneten Studienfach. Alternativ sind ein mittlerer Bildungsabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie Erfahrungswissen und ein lange währendes einschlägiges Engagement Voraussetzung

·         interkulturelle und soziale Kompetenz sowie Offenheit und Toleranz für unterschiedliche Kulturen

·         Gute Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

·         hohes Maß an eigenverantwortlichem und strukturiertem Arbeiten

·         ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Gesprächs- und Beratungskompetenz

·         Kenntnisse im Asyl- und Aufenthaltsrecht

·         Einschlägige Erfahrungen im Bereich der Integrations- und Flüchtlingsarbeit

·         Führerschein der Klasse B

·         Bereitschaft, sich bei Bedarf auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu engagieren und den privateigenen Pkw zum Dienstreiseverkehr zuzulassen

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Administration und Verwaltung, Assistenz / Sonstiges
Arbeitsort Hauptplatz 22, 85276 Pfaffenhofen

Arbeitgeber

Landratsamt Pfaffenhofen

Kontakt für Bewerbung

Frau Melanie Frank

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Landratsamt Pfaffenhofen