Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (m/w/d) als Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet 32 - Zentralstelle Ausländerextremismus

Ingolstadt

Das Bayerische Landesamt für Asyl und Rückführungen ist eine unmittelbar dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration nachgeordnete Behörde mit Dienstsitzen in Ingolstadt/Manching und München. Wir steuern und unterstützen in einem sensiblen Umfeld mit gebündelter Kompetenz bayernweit vor allem Ausreisen und Rückführungen von ausreisepflichtigen ausländischen Staatsangehörigen. Unsere Partner sind zahlreiche Dienststellen des Bundes, der Länder und der Kommunen.


Haben Sie Interesse, an der Lösung einer der zentralen gesellschaftlichen Herausforderungen im Bereich des Flüchtlings- und Ausländerwesens mitzuwirken? Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer modernen, teamorientiert arbeitenden und dynamisch agierenden Behörde.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstsitz Manching oder Ansbach zwei



Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (m/w/d) als Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet 32 - Zentralstelle Ausländerextremismus


Ihre Aufgabenschwerpunkte:


  • Ausweisungen, Feststellungen des Verlustes des Rechtes nach § 2 Abs. 1 Freizügigkeitsgesetz/EU sowie weitere ausländerrechtliche Maßnahmen, die im Zusammenhang mit der Beendigung des Aufenthalts stehen oder der Sicherung der Ausreise oder der Überwachung des Ausländers dienen
  • Abstimmung von Abschiebungsmaßnahmen mit weiteren Behörden und Dienststellen auf Landes- und Bundesebene
  • Anordnung von Ausreiseverboten sowie damit im Zusammenhang stehende ausländerrechtliche Maßnahmen
  • Begleitung von Einzelfällen mit Terrorismus- und Extremismusbezug
  • Mitarbeit in der Arbeitsgruppe des Bayer. Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration - „Beschleunigte Identifizierung und Rückführung von Gefährdern aus dem Bereich des islamistischen Terrorismus/Extremismus - AG BIRGiT“
  • Beratung und Unterstützung der Zentralen Ausländerbehörden und der Ausländerbehörden der Landratsämter und der kreisfreien Städte
  • Umsetzung der Bayerischen Sicherheitskonzeption im Ausländerrecht
  • Organisation, Koordinierung und Durchführung von Sicherheitsgesprächen

Voraussetzungen

Ihr Profil:


  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (FH) (m/w/d), in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit fachlichem Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder
  • vergleichbares Studium oder Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht, z.B. Bachelor of Arts Public Management (m/w/d), Diplom-Finanzwirt (FH) (m/w/d), Jurist (m/w/d) (Abschluss erstes oder zweites Staatsexamen) oder
  • Beschäftigtenlehrgang II
  • Erfahrung und Kenntnisse im Ausländer- und Asylverfahrensrecht sowie im Verwaltungs- und Verwaltungsvollstreckungsrecht wünschenswert
  • Bereitschaft zum Durchlaufen einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung Ü2 nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen
  • hohe Sozial- und interkulturelle Kompetenz sowie Teamorientierung
  • hohe Leistungs- und Organisationsfähigkeit sowie ausgeprägte Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit
  • hohe Zuverlässigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • sicheres Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse z.B. Englisch, Französisch, Arabisch von Vorteil
  • Flexibilität sowie Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Fahrerlaubnis der Klasse B


Wir bieten Ihnen:


  • ein interessantes, abwechslungsreiches und vielseitiges Aufgabengebiet
  • Für Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A11. Die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung eine Entwicklung bis A13 möglich ist.
  • Tarifbeschäftigten (m/w/d) bieten wir einen unbefristeten Arbeitsvertrag (sechsmonatige Probezeit) mit Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe E 11 TV-L (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen).
  • Gewährung einer Jahressonderzahlung nach Maßgabe der besoldungs- bzw. tarifrechtlichen Vorschriften
  • flexibles Arbeiten (alternierende Telearbeit und mobiles Arbeiten gemäß der aktuell gültigen Dienstvereinbarung)
  • potenzialorienterte Personalentwicklung und bedarfsgerechte Fortbildungsmöglichkeiten 
  • selbständiges Arbeiten in einem leistungsstarken Team
  • wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis
  • behördliche Gesundheitsförderung
  • zahlreiche attraktive Sozialleistungen, z.B. betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr, vermögenswirksame Leistungen



Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personalarbeit. Daher fördern wir aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d) und begrüßen Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von Geschlecht, deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 11-2022-13 in einer Datei im pdf-Format (max. 5 MB) bis zum 31.05.2022 an


Bewerbungen@lfar.bayern.de


Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Popp unter Tel. +49 8450 9000-320.


Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Rößger unter +49 8450 9000-116 zur Verfügung.

 



Bayer. Landesamt für

Asyl und Rückführungen

Sachgebiet 11 – Personal

St.-Martin-Straße 72

81541 München


Datenschutzhinweise zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung: https://www.lfar.bayern.de/mam/karriere/datenschutzlink_neu2021.pdf

Jetzt bewerben

Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (m/w/d) als Sachbearbeiter (m/w/d) für das Sachgebiet 32 - Zentralstelle Ausländerextremismus

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über IngolstadtJOBS.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Bayerisches Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR)

Bayerisches Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR)

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Am Hochfeldweg 20, 85051 Ingolstadt

Arbeitgeber

Bayerisches Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR)

Kontakt für Bewerbung

Frau Rößger

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Bayerisches Landesamt für Asyl und Rückführungen (LfAR)